Angebote zu "Mission" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Karl der Große und die böhmische Fürstin LibuSa
10,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Sagen und Legenden sind keine Erfindung, sie knüpfen an geschichtliche Ereignisse oder Naturerscheinungen an. Grosse geschichtliche Persönlichkeiten, wie Kaiser Karl der Grosse oder das Geschlecht der Böhmen und Luxemburger, Karl IV., stehen für die frühe Entwicklung, Bildung, Rechtsprechung und Ordnung von Mitteleuropa. In der Einbildungskraft des Volkes wurden diese geschichtlichen Ereignisse mit frei erfundenen Einzelheiten zu einem Ganzen verwoben und als Heldensagen weitergegeben. Unser Interesse gilt der Urgeschichte des Elbtales, dem ehemaligen Sumpfwaldgebiet (Drezdany). Wie schon der Name erkennen lässt, handelte es sich im 8. Jahrhundert um ein, von slawischen Stämmen besiedeltes Gebiet. Zur Vollständigkeit beinhaltet der Geschichtsrückblick, die Geschichte der Sachsen, Franken und Böhmen. Karl der Grosse (742 bis 814), Herrscher von Gottes Gnaden, den Gott mit der Erkenntnis der Wahrheit ausgestattet hat, sah seine Mission in der Christianisierung der Ungläubigen. Die Politik des Frankenkönigs führte weit in die Zukunft.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Der Mann, der Marco Polo zuvorkam
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die kriegslüsternen Mongolen stehen um 1240 vor den Toren des Westens. Panik breitet sich aus. Am französischen Hof fällt der junge Franziskanermönch, Wilhelm Rubruk, als Übersetzertalent für wichtige mongolische Dokumente auf, wird aber von Neidern und Gegenspielern angefeindet. Nach einer katastrophalen Niederlage der Franken im Siebten Kreuzzug in Ägypten, mit blutigen Kämpfen, Gefangenschaft und Tod, wird Wilhelms Mut, seine Hartnäckigkeit und sein diplomatisches Geschick als Unterhändler gefordert. Es droht ein Zweifrontenkrieg gegen die ägyptischen Mameluken und die von Osten vordringenden Mongolen. Deshalb erhält Wilhelm den lang ersehnten Auftrag von König Louis IX. für eine abenteuerliche, diplomatische Friedensmission zu den Mongolen. Sie soll Frieden stiften und die Mongolen als Verbündete zur Verteidigung des Heiligen Landes gegen die Muslime gewinnen. Die Mission stellt einen Aufbruch in eine neue Welt dar. Der einfache Franziskanermönch wird zum Welteneroberer. Es geht, teils auf der Seidenstrasse, durch gefährliche Landschaften und zu feindlichen Bewohnern. Wilhelm und seine Begleiter reisen durch eine Wildnis voller Gefahren. Was niemand für möglich gehalten hatte, geschieht: Anfang 1254, nach einer über einjährigen Reise, wird Wilhelm vom mongolischen Grosskhan Möngke in Karakorum der Hauptstadt der Mongolen, als Gesandter empfangen. König Louis bietet den Mongolen eine Allianz gegen den gemeinsamen Feind, die Muslime des Mittelalters, an.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Ein Elefant für Karl den Großen
12,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wir schreiben das Jahr 802. Franken und Sarazenen kämpfen unerbittlich um die politische und religiöse Vormachtstellung. In dieser angespannten Lage schickt der Kalif von Bagdad seinem Widersacher Karl dem Grossen ein gewaltiges Geschenk als Zeichen des Friedens: einen Elefanten. Der Jude Isaak und sein sächsischer Sklave Thankmar sollen das Tier unversehrt nach Aachen bringen. Eine heikle Mission, denn die Menschen, denen sie auf ihrem langen Weg durch das Frankenreich begegnen, halten den Elefanten für eine Ausgeburt der Hölle. Sein Tod aber würde die Grossreiche der Franken und der Sarazenen in einen schrecklichen Krieg stürzen ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
'Entsagst du, glaubst du?' - Die Religion der S...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,5, Bergische Universität Wuppertal, Veranstaltung: Einführung in das Studium der mittelalterlichen Geschichte: Herzog Widukind, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Entsagst du, glaubst du?', wurden die Sachsen anlässlich der christlichen Taufe gefragt. Der Apostel Paulus konnte über die Thessalonicher schreiben, dass sie sich 'von den Götzenbildern, zu Gott bekehrt hatten' (vgl. 1.Thess 1,9). So wurde auch von Seiten der Franken gefordert, dass sich die sächsischen Stämme von den heidnischen Göttern abwenden sollten, hin zu Gott. Die Hausarbeit beschäftigt sich mit der schriftlichen Festhaltung dieser Forderung - dem sächsischen Taufgelöbnis. Zunächst soll das Volk der Sachsen dargestellt werden. Die Kapitel drei und vier über 'Sachsenmission' sollen einen historischen Hintergrund schaffen, um das Taufgelöbnis (Kapitel 5) einzuordnen. Kapitel 6 bietet einen Exkurs über die Taufe, bevor dann die Religion der Sachsen im Kontrast zum Christentum besprochen werden soll. Den Abschluss bildet die Quintessenz. Als besondere Hilfe stellte sich der Katalog '799 Kunst und Kultur der Karolingerzeit' dar. Sowohl die darin enthaltenen Artikel von Arnold Angenendt 'Angelsächsische Mission auf dem Kontinent' und Peter Johanek 'Der Ausbau der sächsischen Kirchenorganisation', als auch die dort zu findende Besprechung des Taufgelöbnisses. Ebenso sind an dieser Stelle der schon ältere Aufsatz 'Die Sachsenmission Karls des Grossen und die Anfänge des Bistums Minden' von Eckhard Freise und das Buch 'Mission bis Millennium 313-1000' von Angenendt zu erwähnen. Als Überblick steht Reinhard Schneiders Werk 'Das Frankenreich' (Oldenbourg Grundriss der Geschichte) zu Verfügung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Ein Elefant für Karl den Großen
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wir schreiben das Jahr 802. Franken und Sarazenen kämpfen unerbittlich um die politische und religiöse Vormachtstellung. In dieser angespannten Lage schickt der Kalif von Bagdad seinem Widersacher Karl dem Großen ein gewaltiges Geschenk als Zeichen des Friedens: einen Elefanten. Der Jude Isaak und sein sächsischer Sklave Thankmar sollen das Tier unversehrt nach Aachen bringen. Eine heikle Mission, denn die Menschen, denen sie auf ihrem langen Weg durch das Frankenreich begegnen, halten den Elefanten für eine Ausgeburt der Hölle. Sein Tod aber würde die Großreiche der Franken und der Sarazenen in einen schrecklichen Krieg stürzen ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Karl der Große und die böhmische Fürstin LibuSa
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Sagen und Legenden sind keine Erfindung, sie knüpfen an geschichtliche Ereignisse oder Naturerscheinungen an. Große geschichtliche Persönlichkeiten, wie Kaiser Karl der Große oder das Geschlecht der Böhmen und Luxemburger, Karl IV., stehen für die frühe Entwicklung, Bildung, Rechtsprechung und Ordnung von Mitteleuropa. In der Einbildungskraft des Volkes wurden diese geschichtlichen Ereignisse mit frei erfundenen Einzelheiten zu einem Ganzen verwoben und als Heldensagen weitergegeben. Unser Interesse gilt der Urgeschichte des Elbtales, dem ehemaligen Sumpfwaldgebiet (Drezdany). Wie schon der Name erkennen lässt, handelte es sich im 8. Jahrhundert um ein, von slawischen Stämmen besiedeltes Gebiet. Zur Vollständigkeit beinhaltet der Geschichtsrückblick, die Geschichte der Sachsen, Franken und Böhmen. Karl der Große (742 bis 814), Herrscher von Gottes Gnaden, den Gott mit der Erkenntnis der Wahrheit ausgestattet hat, sah seine Mission in der Christianisierung der Ungläubigen. Die Politik des Frankenkönigs führte weit in die Zukunft.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Der Mann, der Marco Polo zuvorkam
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die kriegslüsternen Mongolen stehen um 1240 vor den Toren des Westens. Panik breitet sich aus. Am französischen Hof fällt der junge Franziskanermönch, Wilhelm Rubruk, als Übersetzertalent für wichtige mongolische Dokumente auf, wird aber von Neidern und Gegenspielern angefeindet. Nach einer katastrophalen Niederlage der Franken im Siebten Kreuzzug in Ägypten, mit blutigen Kämpfen, Gefangenschaft und Tod, wird Wilhelms Mut, seine Hartnäckigkeit und sein diplomatisches Geschick als Unterhändler gefordert. Es droht ein Zweifrontenkrieg gegen die ägyptischen Mameluken und die von Osten vordringenden Mongolen. Deshalb erhält Wilhelm den lang ersehnten Auftrag von König Louis IX. für eine abenteuerliche, diplomatische Friedensmission zu den Mongolen. Sie soll Frieden stiften und die Mongolen als Verbündete zur Verteidigung des Heiligen Landes gegen die Muslime gewinnen. Die Mission stellt einen Aufbruch in eine neue Welt dar. Der einfache Franziskanermönch wird zum Welteneroberer. Es geht, teils auf der Seidenstraße, durch gefährliche Landschaften und zu feindlichen Bewohnern. Wilhelm und seine Begleiter reisen durch eine Wildnis voller Gefahren. Was niemand für möglich gehalten hatte, geschieht: Anfang 1254, nach einer über einjährigen Reise, wird Wilhelm vom mongolischen Großkhan Möngke in Karakorum der Hauptstadt der Mongolen, als Gesandter empfangen. König Louis bietet den Mongolen eine Allianz gegen den gemeinsamen Feind, die Muslime des Mittelalters, an.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Ein Elefant für Karl den Großen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wir schreiben das Jahr 802. Franken und Sarazenen kämpfen unerbittlich um die politische und religiöse Vormachtstellung. In dieser angespannten Lage schickt der Kalif von Bagdad seinem Widersacher Karl dem Großen ein gewaltiges Geschenk als Zeichen des Friedens: einen Elefanten. Der Jude Isaak und sein sächsischer Sklave Thankmar sollen das Tier unversehrt nach Aachen bringen. Eine heikle Mission, denn die Menschen, denen sie auf ihrem langen Weg durch das Frankenreich begegnen, halten den Elefanten für eine Ausgeburt der Hölle. Sein Tod aber würde die Großreiche der Franken und der Sarazenen in einen schrecklichen Krieg stürzen ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot
Karl der Große und die böhmische Fürstin LibuSa
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sagen und Legenden sind keine Erfindung, sie knüpfen an geschichtliche Ereignisse oder Naturerscheinungen an. Große geschichtliche Persönlichkeiten, wie Kaiser Karl der Große oder das Geschlecht der Böhmen und Luxemburger, Karl IV., stehen für die frühe Entwicklung, Bildung, Rechtsprechung und Ordnung von Mitteleuropa. In der Einbildungskraft des Volkes wurden diese geschichtlichen Ereignisse mit frei erfundenen Einzelheiten zu einem Ganzen verwoben und als Heldensagen weitergegeben. Unser Interesse gilt der Urgeschichte des Elbtales, dem ehemaligen Sumpfwaldgebiet (Drezdany). Wie schon der Name erkennen lässt, handelte es sich im 8. Jahrhundert um ein, von slawischen Stämmen besiedeltes Gebiet. Zur Vollständigkeit beinhaltet der Geschichtsrückblick, die Geschichte der Sachsen, Franken und Böhmen. Karl der Große (742 bis 814), Herrscher von Gottes Gnaden, den Gott mit der Erkenntnis der Wahrheit ausgestattet hat, sah seine Mission in der Christianisierung der Ungläubigen. Die Politik des Frankenkönigs führte weit in die Zukunft.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.11.2020
Zum Angebot